Achalmblick Baugenossenschaft Pfullingen

An markanter Stelle, auf einem Hügel gelegen, entsteht ein Projekt mit verschiedensten Nutzungen. Auf der Tiefgarage und aus der Hanglage heraus entwickelt sich ein Sockel. Ein 3-gruppiges Kinderhaus findet hier Platz, es öffnet sich mit seinen Gruppenräumen zum großen Außenbereich. Dieser Sockel bildet dann auch das Fundament für die darauf ruhenden vier- bis fünfgeschossigen Gebäude.
Der weithin sichtbaren Erschließungturm, mit Treppenhaus und Aufzug, bildet zusammen mit dem fünfgeschossigen Gebäude den Rücken der Gesamtanlage Richtung Norden. Von hier aus treppen sich die Gebäude zur überwiegend kleinteiligen Wohnbebauung im Süden ab. Die vier Einzelhäuser gruppieren sich um den Wohnhof, ein Treffpunkt im Herzen der Anlage.
Über den Wohnhof wird durch einen Lichthof, auch das Kinderhaus mit eingebunden. Vom Hof angeschlossen sind dann neben den 25 Wohneinheiten auch noch 2 Gewerbeeinheiten. Das kommunikative Erschließungssystem, mit „Treffpunktcharakter“ des Wohnhofs setzt sich in den Laubengängen und dem Erschließungsturm im Norden fort. Kleine Bereiche, mit Aussichten auf die Umgebung, wie auch gemeinschaftlich genutzte Bereiche sind hier angegliedert. Auch eine, für jeden nutzbare Dachterrasse kann von hier aus erreicht werden. Die Erschließung wird zum Ort der Begegnung.

Baujahr: 2020-2023