home  I  profil  I  projekte  I  kontakt  I
gewerbe  I  wohnen  I  öffentlich  I  modernisierung  I

Georg-Goldstein-Schule Bad Urach

 

Auszeichnung für beispielhaftes Bauen:

 

Um das Bewusstsein für die Baukultur im Alltag zu schärfen, lobt die Architektenkammer Baden-Württemberg seit Jahren das Auszeichnungs-verfahren "Beispielhaftes Bauen" aus. 2014 wurden im Landkreis Reutlingen

18 Gebäude ausgezeichnet, die von 2008 bis 2014 erstellt wurden.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Wohnhaus mr13 und unserer

Georg-Goldstein-Schule zu den prämierten Gebäuden gehören.
 

Auslober: Landkreis Reutlingen

Arbeitsgemeinschaft mit Thomas Bamberg und Eberhard Wurst

Mitarbeit: Matthias Lauer (Büro dhs), Clemens Grebner (Büro Bamberg), Dominik Weitbrecht (Büro Wurst).

Der Neubau Georg-Goldstein-Schule Bad Urach wurde am 12.10.2012 eingeweiht.

Im Parkgelände "am Seele" ist die Präsenz der bewaldeten Hänge der Schwäbischen Alb besonders gut spürbar. An dieser landschaftlichen Nahtstelle verbindet ein neuer „Teppich" die Süd- mit der Nordseite des engen Talbodens und dient zugleich als Weg zum neuen Gebäude und intensiv nutzbare Pausenfläche.
Das Schulleben verdichtet sich in besonderer Weise auf der Sitzstufenanlage, die den Höhenversprung des Geländes zur neuen Schuladresse, einem Ort für Veranstaltungen und informelle Begegnungen macht. Diese große Treppe wird mit einem dreigeschossigen Baukörper überbaut, der sich um einen großen, offenen Innenhof gruppiert.

Der Neubau ist als zertifiziertes Passivhaus mit Lüftungsanlage, Wärmerückgewinnung und Pelletheizung konzipiert. Im Sommerhalbjahr werden die massiven Betondecken mit angesaugter Außenluft zur Nachtabkühlung aktiviert.

Auftraggeber: Landkreis Reutlingen

NGF: ca. 4500 qm
umbauter Raum: ca. 21 000 cbm
Realisierungswettbewerb: 2009 1.Preis
Planung und Realisierung: 2009-12, LPH 1-8
Arbeitsgemeinschaft mit T.Bamberg und E. Wurst
Außenanlagen: Arbeitsgemeinschaft mit
J.Sigmund, T.Bamberg und E. Wurst

Fotos: Norman A. Müller, www.namarchitektur.com